Rhönschäfer Frank Keßler

Aus Liebe zum Rhönschaf – Schaf einer Königin

Produzent

Wer in der Rhön eindeutige Lust auf zartes Fleisch verspürt, der kommt nicht daran vorbei, die Spezialitäten vom Rhönschaf zu verkosten. Und natürlich darf der Besuch eines Schäfers beim Hüten seiner Herde auch nicht fehlen. Auch der Franzose Napoleon hat diese wohlschmeckende Delikatesse 1813 bei seinem Rückzug entdeckt. Seither trägt sie in Frankreich den Namen „mouton de la reine“ – Schaf einer Königin. Rhönschäfer Frank musste nicht so weit reisen, um seine Leidenschaft für das Rhönschaf zu entdecken. Im Alter von zwölf Jahren kaufte er vom Taschengeld sein erstes Lamm. Heute zählt seine Herde 120 Rhönschafe.


Das regionale Angebot

Weil sich die Tiere zur Nahrungsaufnahme sehr viel bewegen ist das Fleisch fettarm. Durch das reiche Kräuterangebot der kargen Wiesen erhält es zusätzlich einen leichten Wildgeschmack, der beim Lamm fein und zart, beim Schaf und Hammel ausgeprägter und würziger zur Geltung kommt. Frank Keßler liefert bei telefonischer Vorbestellung Fleisch bzw. halbe oder ganze, frisch geschlachtete Lämmer.

Weitere Angebote

  • Weitere regionale Spezialitäten vom Lammfleisch sind vor allem geräucherter Schinken und Salami sowie Leberwurst, weißer Presssack und Rotwurst (auf Vorbestellung)
  • Führungen nach telefonischer Vereinbarung
  • Natur genießen und meditieren bei einer Rhönschaf-Wanderung (Wanderung entlang des Triebweges zur Schafherde)
  • Medizinisch gegerbte Lamm- bzw. Babyfelle


Freizeittipps in der Nähe

Rhönschäfer Frank Keßler
Gersfelder Straße 24
97653 Bischofsheim-Frankenheim

Telefon: 09772 9329919
Fax: 09772 9329918
E-Mail: frankfrankenheim@t-online.de

Öffnungszeiten:
nach telefonischer Vereinbarung