Partnerschafts-Kaffee "Biosphäre² - Peru trifft Rhön"

Die tägliche Tasse Kaffee ist für Viele unverzichtbar. Wie es gelingt das „Lebenselixier“ Kaffee nachhaltig zu genießen zeigt der Partnerschafts-Kaffee „Biosphäre² - Peru trifft Rhön“.


Hintergrund:

Viele genießen ihn täglich: herrlich duftenden, aromatischen Kaffee. Egal ob allein oder in geselliger Runde, Kaffee gehört zu unserem Alltag und ist für viele unverzichtbar. Für Abwechslung beim Kaffeegenuss sorgen nicht nur die Gelegenheiten, zu denen man eben diesen trinkt, sondern auch schier unerschöpfliche Zubereitungsmöglichkeiten und ein riesiges Sortiment an Kaffeesorten und -röstgraden. Doch nach welchen Kriterien entscheidet man, was guter Kaffee ist? Ist es allein der Geschmack? Oder spielen noch andere Faktoren eine Rolle?

Bei der Auswahl der Lieblingssorte werden Gedanken an die Herkunft oder die Anbau- und Verarbeitungsweise allerdings gern verdrängt. Auch der Blick auf Umwelt- und Sozialverträglichkeit gerät schnell in Vergessenheit. Doch hier lohnt es sich, genauer hinzuschauen: Denn gerade Aspekte wie hoher Wasserverbrauch, Anbau als reine Monokulturen, schlechte soziale Bedingungen für die Kaffeebauern und auch die langen Transportwege lassen den Alltagsbegleiter Kaffee in keinem guten Licht stehen. Regionale Wertschöpfungsketten sucht man hier vergeblich.

Der Partnerschafts-Kaffee „Biosphäre² - Peru trifft Rhön“ ist ein gutes Beispiel dafür, um den negativen Aspekten des Kaffeekonsums entgegenzuwirken. Bei diesem Projekt geht es nicht allein darum, guten Kaffee anzubieten. Nein, hier wird der gesamte Prozess betrachtet - vom Anbau bis zum Verkauf, denn nachhaltiger Kaffee ist mehr als eine Bio- und Fairtrade-Zertifizierung.

Rhöner Akteuren ist es gelungen mit dem Biosphärenreservat BIOAY (Oxapampa-Ashaninka-Yanesha) in Peru eine Partnerschaft zu schließen, um nachhaltig produzierten Kaffee in der Rhön zu etablieren. Damit ist die Kaffeeentscheidung nicht länger nur eine Geschmacksfrage, auch das Gewissen kann hier beruhigt mitentscheiden.


Projekt-Ziele:

  • Vernetzung und Erfahrungsaustausch über Kontinente hinweg
  • Steigerung der Wertschöpfung und Wertschätzung für das Produkt Kaffee
  • Schaffung eines nachhaltigen Kaffee-Angebotes für die Region Rhön
  • Bildung für Nachhaltigkeit und Einbezug der Verbraucher


Aktuere:

  • Rhön GmbH – Gesellschaft für Tourismus und Markenmanagement
  • UNESCO-Biosphärenreservat Rhön
  • Rhön Kaffee - Bühners Rösterei 
  • Biosphärenreservat Oxapampa-Ashaninka-Yanesha BIOAY (Peru)
  • Kooperative CEPRO Yanesha (Peru)


Eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe: Die Partnerschaft hinter dem Kaffee

Der Kaffee „Biosphäre² - Peru trifft Rhön“ ist im Rahmen einer Partnerschaft der Biosphärenreservate Rhön und Oxapampa-Ashanika-Yanesha BIOAY (Peru) entstanden. Biosphärenreservate sind weltweite Modellregionen, in denen die Menschen und die Natur im Einklang miteinander leben. Es sind Gebiete für eine nachhaltige Entwicklung: Das heißt, hier soll die wirtschaftliche Entwicklung bestmöglich nach ökologischen und sozialen Belangen ausgerichtet werden.

Dieser Kaffee, der nach den Zielen und Grundgedanken von Biosphärenreservaten angebaut und verarbeitet wurde, findet durch die Partnerschaft Vermarktungschancen im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön. Mehr Informationen zur Partnerschaft finden Sie hier.


Was den Kaffee so nachhaltig macht

  • Förderung der ökologischen Landwirtschaft im zentralperuanischen Hochland der Region Oxapampa durch Verwendung von Kaffeebohnen aus zertifiziertem ökologischem Anbau

  • Förderung einer bodenschonenden Bewirtschaftung im Schattenanbau, durch rund 180 Kleinbauern der indigenen Volksgruppe Yanesha, die sich für die Vermarktung ihres Kaffees in der Kooperative CEPRO Yanesha zusammengeschlossen haben

  • Förderung einer sozial orientierten Wertschöpfung durch zertifizierten fairen Handel des Rohkaffees und partnerschaftlicher Weitervermarktung in der Region Rhön

  • Förderung einer handwerklichen Verarbeitung der Bohnen in der Kaffeerösterei „Rhön Kaffee - Bühners Rösterei“

  • Inklusionsförderung durch die Beschäftigung von Menschen mit Handicap in „Rhön Kaffee - Bühners Rösterei“ (Kooperation mit dem Dominikus Ringeisen Werk in Maria Bildhausen)


Darauf dürfen sich Kaffeeliebhaber freuen

Mit dem Kaffee „Biosphäre²“ genießen Sie einen sortenreinen BIO-Arabica. Sein mild würziges Aroma und eine leichte schokoladige Note mit einer dezenten Säure sorgen für den ökologischen-fairen Kaffeegenuss. Erhältlich ist der Kaffee als ganze Bohne oder gemahlen für den Filter und die Kaffeemaschine. Genießen können Sie den Kaffee auch in der Rhöner Gastronomie, bei unseren Partnerbetrieben aus dem Netzwerk Dachmarke Rhön.

Hier erfahren Sie mehr über Anbau, Ernte und Röstung des Kaffees.


Ein nachhaltiges Angebot für die Rhön

Kaffee wird es wohl nie als 100%iges Rhöner Produkt geben. Was es jedoch ab sofort mit dem Kaffee „Biosphäre²“ gibt, ist ein nachhaltiges und hochwertiges Produkt für die Verbraucher und die Gastronomie in der Rhön. Geröstet, verpackt und vertrieben im Biosphärenreservat Rhön – angebaut und geerntet im Partner-Biosphärenreservat BIOAY in Peru.

Dieses besondere Produkt zeigt, dass man auch bei Kaffee durchaus auf Herkunft, Anbau und Verarbeitung achten kann. Der Partnerschafts-Kaffee erweitert die Getränke- und Dessertkarte unserer Rhöner Gastronomiebetriebe, um ein nachhaltiges Produkt aus einem anderen Biosphärenreservat. Damit gelingt es, die Philosophie der Rhöner Betriebe aus dem Netzwerk Dachmarke Rhön e.V. – mit dem Blick auf den regionalen und nachhaltigen Genuss - weiter zu stärken.

Bei folgenden Partnerbetrieben aus dem Netzwerk Dachmarke Rhön e.V. können Sie den Partnerschafts-Kaffee "Biosphäre² - Peru trifft Rhön" - hoffentlich bald wieder - genießen:


Verkaufsstellen

Der Partnerschafts-Kaffee ist ab sofort an allen Verkaufsstellen der Rösterei "Rhön Kaffee - Bühners Rösterei" unter der Nummer 17 sowie an den Kompetenzzentren der Rhön GmbH erhältlich. Bitte rufen Sie vorher an und vereinbaren Sie einen Abholtermin vor Ort.

  • Biosphärenzentrum Rhön Haus der Schwarzen Berge/ Rhön-Laden I
    Tel. 09749/ 930080-100
  • Kompetenzzentrum/ Tourist-Information Bad Neustadt I Tel. 09771/ 687 6060
  • Kompetenzzentrum/ Tourist-Information Wasserkuppe I Tel. 06654/ 917 120

 

 

Der Partnerschafts-Kaffee "Biosphäre² - Peru trifft Rhön" (Foto: Anna-Lena Bieneck)